Lassen Sie den Handelsmarkt Sie effektiver bedienen

EU Wirtschaftsnachrichten – neue Aussichten der Wirtschaft 2016 Europa

EU Wirtschaft News 2016

Im Jahr 2016 werden die Investoren einen drastisch verändernden Markt kennenlernen. Es kann sehr bald vor allem zu wesentlichen Änderungen des französischen Telekommunikationsmarktes kommen. Diese geheimnisvollen Änderungen wurden von zuverlässigen ausländischen Medien angekündigt.

Klarstellend hat Orange Unternehmen am 5. Januar 2016 Gespräche über die Rücknahme von Bouygues Gesellschaft wieder aufgenommen. Allerdings behaupten die Orange Vertreter, es handelte sich um nur eine gründliche Überprüfung aller wichtigen Bereiche des französischen Telekommunikationsmarktes. Also ist es besser, mit Schlussfolgerungen etwas zu warten, gibt's aber einen bestimmten Grund, einen Anstieg der Unternehmen jeweiliger Branche im kommenden Jahr zu prognostizieren.

Es gibt bisher keine offiziellen Informationen über die Verhandlungen zwischen zwei Aktiengesellschaften. Vertreter der Bouygues Gesellschaft berichteten über die Unterzeichnung einer Vertraulichkeitsvereinbarung, da «die Gesellschaft sehr an Gelegenheiten interessiert ist, die ermöglichen würden, ihre langfristige Präsenz im Telekommunikationssektor zu stärken».

Wirtschaftsnachrichten Europa: Gefahren

Die deutsche Wirtschaft ist dementgegen wegen der Migrationskrise global bedroht. Kanzlerin Angela Merkel versprach, die Migranten in ihre Heimat nach dem Ende der Krise zurückzukehren. Aber die Wirtschaft befindet sich unter einem heftigen Druck wegen mehr als 1,1 Millionen Flüchtlinge, und alle großen Indikatoren fallen drastisch. Mit Rücksicht darauf, dass Deutschland die führende Kraft der EU seit einiger Zeit war, kann Euro eine ungewisse Zukunft haben.

Großbritannien und die EU befassen sich mit Zahlen und planen einen Satz von Reformen, die die gesamten Handelsbeziehungen vollständig ändern werden. Die wichtigsten Diskussionspunkte beziehen sich auf Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der lokalen Märkte, Schutz des britischen Marktes und währungsbezogene Abkommen. Wenn David Cameron, Ministerpräsident Großbritanniens, in der Lage ist, dieses Abkommen zu unterzeichnen, wird das zu einem wichtigen Grund für Großbritannien, in EU zu verbleiben. Anderenfalls ist ein großer Rückgang und Abschwächung von Britischen Pfund gegenüber alle wichtigen Währungen zu erwarten. Dies ist ein wichtiger Punkt für gesamte europäische Politik des Jahres 2016.

Zur gleichen Zeit wurde in der Schweiz eine Untersuchung über Veruntreuung von Geldmittel in Höhe von $4 Milliarden von dem 1MDB Fonds geleitet. Diese Untersuchung kann die Seriosität der Schweizer Fonds in Frage ziehen, sowie die malaysische Wirtschaft beeinträchtigen, deren Gelder nämlich verschwunden.

Wirtschaft 2016 Europa: wichtige Aspekte

Schließlich wird die europäische Wirtschaft sicher ein turbulentes Jahr haben, ausgelöst von der zweiten Krisenphase nach der ersten Welle im Jahr 2008. Die wichtigsten Aspekte der erwarteten Wirtschaftssituation sind wie folgt: anhaltende Einwanderungskrise, die die Eurozone mit nervösen Grenzschließungen betroffen hat; Inflation, die die europäische Währung abschwächte; stagnierender Arbeitsmarkt, der in einigen Ländern bereits eine drastische Abnahme zeigt; eine Liste ertragsloser Banken, die ihre Kredite nicht zurückgezahlt bekommen; felsigen Aktienmärkte, wo die Geldmittel der Kunden regelmäßig ausgeblendet, und die gesamte Investitionschancen von dem Einfluss der staatlichen Regulierung begrenzt werden; Schlachten zwischen Unternehmen und Regierungen auf Steuerfragen (mit Google und Starbucks auf dem Peak); Probleme Griechenlands und einer Reihe von anderen Ländern, die Schwierigkeiten mit der Auszahlung ihrer großen Staatsschulden erleben, sowie viele andere große und kleine Probleme, die die Lage des europäischen Aktienmarktes und den EU-Kurs beeinträchtigen.

Bei Chief Financing 25.07.2016

Other interesting articles of the experts