Lassen Sie den Handelsmarkt Sie effektiver bedienen

Finanzkrise 2008 vs 2016: ist die neue Weltwirtschaftskrise zu kommen?

Globale Finanzkrise 2008 vs 2016

Gefahren, die Fluktuationen der Wechselkurse bereiten, dürfen keinesfalls unterschätzt werden. Heute wird es weitgehend die neue globale Finanzkrise nicht ganz ohne Grund vermutet. Vor kurzem hat Christine Lagarde, die Präsidenten des Internationalen Währungsfonds (IWF), in einem Gespräch mit dem “Handelsblatt” von Risiken für Weltwirtschaft 2016 geredet, die vor allem mit Erwartungen der US Zinserhöhung und Verlangsamung der chinesischen Landeswirtschaft verbunden werden sein.

Solche Beurteilung wurde von der Situation an globalen Aktienmärkten am Jahresbeginn zurückgewiesen, wenn chinesische Indizes einen bedeutenden Verfall von etwa 7% in nur wenigen Tagen gefallen sind. Alle Schlagzeilen weltweit wurden damals sofort von Vergleichen und Rekordkennwerten beherrscht.

Ist neue Weltwirtschaftskrise zu kommen?

Müsste man allerdings wegen der aktuellen Ereignissen in den USA, China und Europa wirklich auf der Hut sein? Die Krisenstimmungen sind wirklich fühlbar. George Soros spricht heute auch von der neu formierenden Runde der globalen Finanzkrise, die seiner Meinung nach von der Suche nach neuer Wirtschaftswachstumsmodelle in China und Devaluation von Yuan ausgelöst werden wird. Soros vergleicht aktuelles Marktumfeld mit dem Börsenstand im Jahr der Finanzkrise 2008.

Diese Vermutungen sind ja alarmierend, obwohl die Unvermeidlichkeit der neuen Weltfinanzkrise kaum zu behaupten ist. Die Experten, die die Wirtschaftskrise auch heute voraussagen, haben ebenfalls totalen Krach der globalen Wirtschaft noch vor einigen Jahren prognostiziert, wenn Europa vor eine beispiellose Herausforderung wegen Gefahr der Staatspleite in Griechenland gestellt wurde. Allerdings wurde jene Krise erfolgreich überwunden. Darüber hinaus, wurden damals neue Finanzmethoden für Kontrolle und Verwaltung, u.z. die 2012 etablierte Europäischen Finanzstabilitätsfazilität, entwickelt.

Die US Wirtschaft, wo es über die Zinssätze auf Dollar zum ersten Mal seit Wirtschaftskrise 2008 überlegt werden, fühlt sich allerdings ziemlich zuversichtlich. Es ist ein stabiles Wirtschaftswachstum im Staat zu verzeichnen, wobei die Arbeitslosenzahlen unter 5% liegen.

Finanzkrise 2016: Situation an östlichen Märkten

Soll es zum Verfall der chinesischen Wirtschaft kommen, werden dadurch auch andere asiatische Länder wegen Befürchtungen über eigene Wettbewerbfähigkeit unter Druck gestellt. Die Bonität der asiatischen Unternehmen mit Dollar-Schulden wird unvermeidlich beeinträchtigt. Die Situation ist auf alle Fälle alarmierend, obwohl die Finanzsituation weltweit von der im Jahre 2008 abweicht.

Volatilität der chinesischen Wirtschaft ist ziemlich auffällig, allerdings nicht so alarmierend wie Dotcom- oder letzte Hypothekenblase.China verfügt über genügende Stärke und Ressourcen, die Schwankungen auszubalancieren und das Interesse der Anleger an den Inlandsmarkt wieder aufzubauen, da die Stabilität dieses Staates ein wichtiger geopolitischer Faktor ist und nicht zuletzt von stabilen und nachhaltigen Tiger Asiens unterstützt wird.

Daher haben die Wahrsager der kommenden Krise eigentlich keine relevanten genug Sachäußerungen haben können, obwohl einige Warnungen wirklich beachtet werden müssen, um potenzielle Marktprobleme sachgemäß zu bewerten. Nochmals, dürfen die von Fluktuationen der Wechselkurse ausgelösten Gefahren keinesfalls unterschätzt werden.

Bei Chief Financing 25.07.2016

Other interesting articles of the experts