Lassen Sie den Handelsmarkt Sie effektiver bedienen

Wann in Aktien einsteigen - wie und in welche Aktien investieren 2016?

In welche Aktien investieren 2016

In Aktien einsteigen: Gold wird sich endlich erholen

Verfall der Finanzmärkte auf das Mehrjahresdurchschnitt im Jahr 2016 erlebt eine Hoffnung auf die gleichzeitige Wiederaufnahme von einigen anderen Trends. Nicht zuletzt werden Rohstoffe, beziehungsweise Gold dieses Jahr das Tiefstniveau berühren, daher ist es nun die rechte Zeit, in diese Anlagegüter zu investieren. Allerdings ist die Talsohle der Kurse noch erreicht zu werden. Bis die Lage an diesem Markt sich weitgehend erholt, kann es noch zum vorübergenden Rückgang bis unter die Tiefen kommen.

Gold Anlagen sind eindeutig die Antwort auf die Frage, in welche Aktien investieren 2016 sich lohnen würde, da diese zu den zuverlässigsten langfristigen Handelsgelegenheiten dieses Jahres gehören. Die Charts weisen auf, dass der Goldkurs sich während wirtschaftlichen Unstabilitäten und Krisezeiten traditionell erholt, wobei es auch eine inverse Abhängigkeit zu verzeichnen ist. Daher kann Gold und Gold Unternehmen zu sicheren Investitionen in den Krisezeiten werden. In den letzten 10 Jahren hat sich Gold 6,8-fache verteuert. Begrenzte Vorräte an Gold dienen auch der weiteren Kurserholung des Edelmetalles. Nach Meinung einiger Analysten, wird Gold wahrscheinlich zu einer guten Alternative für Papiergeld werden.

Investieren in Aktien 2016 - gute Anlagechancen

Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass Gold das Interesse der Anleger nur bei einer konsequenten Umkehr der globalen Inflation in Richtung der Beschleunigung zurückgewinnen kann. Das wird allerdings nur 3-6 Monate nach der Stabilisierung der Ölpreise möglich. Der Konsensprognose nach, wird der Ölkurs bis auf die Tiefen im ersten Quartal fallen, kann daher das dritte Quartal einen Rückstoß der Goldpreise aufweisen.

Bis zu diesem Punkt können die Börsennotierungen des Edelmetalls mehr als 15% des Wertes verlieren, wobei der Preis das Niveau von rund 900 Dollar pro Unze erreichen kann. Zahlreiche andere Trends können diese Reduktion noch forcieren.

China und Indien halten zusammen etwa 40% des Schmucksachemarktes weltweit. Die Verlangsamung des Wachstums in China wirft Zweifel daran, dass die Verbrauchernachfrage nach Schmucksachen ungewöhnlich hoch während Weihnachtsferien sein wird. Saisonale Trends deuten darauf hin, dass auch nach Festivals im Januar und Februar der Markt von einer Flaute befallen wird, die den Preis des Goldes unterdrückt. Mit Rücksicht auf die Schwäche des Öls und Wiederaufnahme des Wachstumstrends von US Dollar ist dem Edelmetall nichts anderes übrig, aber die Marke von 1000 pro Unze zu halten, die eine wichtige psychologische Barriere ist.

Wann am besten in Aktien einsteigen?

Dennoch sind die längerfristigen Aussichten des Edelmetalles sehr optimistisch. Es gibt absolut keine Zweifel, dass die aktuelle Geldpolitik der Zentralbanken der größten Volkswirtschaften ungewöhnlich anregend ist. Während diese Länder aus der Finanzkrise genesen, schafft das Geldmengenwachstum keinen Nährboden für die Inflation, aber bald (bis zum Ende des nächsten Jahres) wird der Innendruck des Arbeitsmarktes diesen Trend umkehren.

Allerdings bleibt noch eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass die Zentralbank die Zinsen schneller erhöhen wird, als die Inflation zunimmt. Daher ist in Jahr 2016 eine Umkehrung von Gold zu erwarten, aber erst muss es gleichzeitig einen Tiefstand erreichen, der eine Halbe des maximalen Kurses beträgt, nämlich $900-950 pro Unze.

Bei Chief Financing 25.07.2016

Other interesting articles of the experts