Lassen Sie den Handelsmarkt Sie effektiver bedienen

Gaspreise 2016 - aktuelle Gaspreisentwicklung Prognose in diesem Jahr

Gaspreise 2016 - Rohstoff Vorschau

Die Frage der Gaspreisentwicklung 2016 ist nun an der Spitze der heiß aktuellen Themen, insbesondere mit Rücksicht auf andauernden Rückgang des Rohstoffes über die letzten Jahre.

US-Gaspreise befinden sich in einem stabilen Abwärtstrend seit Anfang 2014 ohne bedeutende Erholungsphasen, wie es sich aus dem unten angeführten Chart anschaulich macht. Es wird eine langfristige negative Gaspreisentwicklung verzeichnet, die sich der 16-Jahre Tiefen annähert, wodurch die Erdgaserzeugung selbst kaum tragfähig für Gasproduzente wird. Zunahme der Gasvorräte kann in einer beträchtlichen Preissenkung wiederum resultieren.

Das andere wichtige Thema für Gaspreisentwicklung 2016 sind Widerstands- und Unterstützungslinien. Überproduktion und steigende Erdgasvorräte werden die Gaspreise unvermeidlich sowohl im kurzsfristigen als auch im langfristigen Trend unter wesentlichen Druck stellen. Weiterer Verfall der Gaspreise 2016 lässt das Unterstützungsniveau bei $1,6 pro MMBtu (Million British thermal units) fixieren. Niedrigerer Gaskurs war so lange wie vor 20 Jahren her 1995 zu beobachten.

Aktuelle Gaspreisentwicklung Prognose

Jenseits des Atlantiks können beispiellos niedriges Anbauvolumen und Reduzierung der Investitionsausgaben für Erdgasexploration und -Produktion den aktuellen Gaspreis steigern, insbesondere mit Rücksicht auf bestehende Befürchtungen bezüglich des Gasmangels am Markt. Die Widerstandslinie wird im Januar 2016 bei $2,4 pro MMBtu festgestellt. So eines Widerstandsniveau kann potenziell schon in der kurzfristigen Perspektive zum Tragen kommen.

In Bezug auf langfristige Gaspreisentwicklung Prognose wird der Kurs unter die Marke $1,5 sogar bei dem fortlaufenden Abwärtstrend nicht fallen. Langfristige Perspektive lässt einen wahrscheinlichen Anstieg der Gaspreise 2016 voraussehen.

Lassen wir uns die meist bedeutenden Prognosen zu Gaspreisentwicklung 2016 und in der langfristigen Perspektive ansehen.

Der Economist Intelligence Unit (EIU) prognosiert den Anstieg der US-Gaspreise bis rund $3,5 pro MMBtu bis 2020 oder früher. Weiterhin sieht die Weltbank soeben einen Anstieg bis die Marke etwa $4 pro MMBtu bis zum Jahr 2020 voraus. Darüber hinaus prognosiert IMF (Internationaler Währungsfonds) die Gaspreisentwicklung bis auf $3,1 pro MMBtu schon am Jahresende 2018. Der Prognose der US Energy Information Administration (EIA) nach, erreicht der Kurs die Marke von jeweils $2,7 und $3,32 in Jahren 2016 und 2017.

Folgen der weiteren negativen Gaspreisentwicklung

Sollte der Verfall der Gaspreise 2016 weiter fortlaufen, werden die Margen der Unternehmen wie Devon Energy, Gulfport Energy, Anadarko Petroleum, Cabot Oil & Gas, Comstock Resources, Memorial Resource Development und viele andere hart betroffen, wobei der Abschwung der Aktienpreise potenziell mehrere Unternehmensinsolvenzen hervorruft. Mit Rücksicht darauf, dass die genannten Unternehmen etwa 40% von Gaserzeugung bereitstellen, ist demnächst eine enorme Gaspreisentwicklung 2016 aufwärts zu erwarten.

Der Abwärtstrend der Gaspreise 2016 und allgemeiner Rückgang des Erdgasmarktes beeinträchtigen ebenfalls Energieversorgungsunternehmen und die Wirtschaft industrieller Länder als Ganzes. Dem anhaltenden Verfall der Gaspreise in der kurzfristigen Perspektive wird höchstwahrscheinlich eine Reihe von Verzügen in anderen Branchen der Wirtschaft folgen.

Bei Chief Financing 25.07.2016

Other interesting articles of the experts