Lassen Sie den Handelsmarkt Sie effektiver bedienen

Silberpreis 2016 - Silberpreisentwicklung Prognose für dieses Jahr

Silberpreis 2016 - Rohstoff Vorschau

Silberpreise zeigen einen deutlichen Verfall innerhalb von drei letzten Jahren. Das Jahr 2015 hat mit dem Rückgang um 12% geschlossen, indem die niedrigste Markt seit Jahre 2009 erreicht worden ist. Wie es auch bei vielen anderen Rohstoffen der Fall ist, Falles sowohl Investitionserwartungen als auch industrielle Nachfrage nach diesem Metall immer weiter. Aktuelle Marktsentimente lassen eine Erholung bis die Marke $14,95 am Anfang 2016 voraussagen, der aber eine negative Silberppreisentwicklung in der zweiten Hälfte 2016 folgt.

Bekanntlich zeigt Gold traditionell eine mehr aktive Aufwärtsentwicklung als Silber am Anfang des bullischen Trends, wobei aber Silber am Ende der Aufwärtsphase schneller am Preis zunimmt. Es liegt daran, dass am Anfang des Aufwärtstrends die Marktteilnehmer merh teueren Rohstoff wählen, während am Ende des Trends immer mehr Trader nach kleineren Renditen in spekulativen Trades streben. Im Fall des Silbers lässt es sich dabei um höhere Hebelwirkung im Vergleich zu Gold und anderen Edelmetallen sprechen. Genau diese Tatsache lag dem enormen Kurssprung von Silber in den ersten Monaten 2011 mit dem Höhepunkt im Mai, wenn maximaler Silberpreis viele Monate früher als Goldpreis erreicht worden war.

Aktuelle Silberpreise und die Einflussfaktoren

Mit Rücksicht auf neuen Aufwärtstrend von Gold mit dem Ausbruch von über 20% am Anfang 2016 befindet sich Silderpreis immer weiter in der Abwärtsentwicklung und zeigt eine ziemlich niedrige Leistung. Das ist jedoch davon hervorgerufen, dass aktueller Aufwärtstrend viel zu jung ist. Heute streben die Investoren immer weiter nach dem schnellen Geld in allen Marktsektoren. Dadurch werden beständige Anlagen in Silber gezogen, da die Investitionssummen für dieses Edelmetall viel niedriger sind, als es beim Goldmarkt der Fall ist. Außerdem ermöglicht Silber mehrere lukrative kurz- und mittelfristige Geschäfte im Rahmen eines Jahres, wenn der Aufwärtstrend für diese Metallen sich weiter fortsetzen wird.

Aktueller Silberchart lässt großes Handelspotenzial von Silber gegenüber Gold anschaulich machen. Was Gold anbetrifft, hat das Metall sich von Verlusten des Jahres 2015 schon in den ersten Monaten 2016 erholt. Die Situation am Silbermarkt sieht jedoch anders aus. Während Gold den 200-Tage MACD wesentlich übertroffen hat, stieg der Silberpreis 2016 nur unbedeutend über den 200-Tage gleitenden Durchschnitt Kennwert. Darüber hinaus wird momentan eine leichte Abwärtsbewegung beobachtet, die wohl von dem Überfluss der kurzfristigen Anlagen verursacht ist.

Silberpreisentwicklung Prognose für das Jahr 2016

Schwache Leistung des Vermögenswertes und Anzahl der kurzfristigen Positionen lässt aber jeden Moment eine heftige Trendwende erwarten. Heute sind Silbercharts viel schwächer als Goldcharts, was dem Anfang der Aufwärtsphase der Merktentwicklung allgemein charakteristisch ist. Deshalb prognosieren die Experten die nächstens bevorstehende Silberkurskorrektur bis das Unterstützungsniveau von etwa $14,5 – nahezu maximaler Marke in dem letzten Chartmuster.

Langfristige Charts machen nochmals viel schwächere Silberpreisentwicklung 2016 deutlich, verglichen zu Goldkurs. Während Gold den Abwärtstrend drastisch gebrochen hat, ist die Silberpreisentwichlung nur knapp, so dass das Metall immer noch am Rande der Trendwende bleibt. Hingegen öffnet die nächste Zukunft breite Wachstumsaussichten auf einem starken Chartmuster, die enorme Renditen den Großanlegern mit sich bringen können.

Bei Chief Financing 25.07.2016

Other interesting articles of the experts