Lassen Sie den Handelsmarkt Sie effektiver bedienen

Gaspreise im Jahre 2015 - Besonderheiten der Gaspreisentwicklung

2015 Rückblick über Gaspreise

In diesem Artikel betrachten wir einen der meist rasch verändernden Märkte im Jahre 2015, und zwar den Markt von Erdgas – des Rohstoffes, der die grundlegende Rolle in der Weltwirtschaft im Laufe der letzten Jahre verspielt.

Vor allem ist die Tatsache zu unterstreichen, dass US-Industrie sich weit von Kohle auf Erdgas innerhalb der vergangenen Jahre verlagert hat. Während der Stromerzeugungsmarkt 2010 weitgehend von Kohle abhängig war, nämlich wurde 44% Kohle zu 22% Erdgas verwendet, ließ sich eine kleine Dominanz von 1% zu Erdgas gunsten schon im April 2015 beobachten (31-30% jeweils für Erdgas und Kohle).

So eine Wende wurde einerseits von der Schaffung von verschiedenen neuen Gesetzen verursacht, die eine saubere und umweltfreundliche Erzeugung von Energie fördern; und andererseits lag es an relativ niedrigen Gaspreise wegen Anstiegs der Produktion dieses Rohstoffes.

Preisverfall von Erdgas im vergangegen Jahr

Allerdings ist dieser Trend weit von global. Tatsächlich hat die Internationalen Energieagentur (die IEA) im mittelfristigen Gasmarktbericht 2015 einen Anstieg der weltweiten Nachfrage nach Erdgas um etwa 2% vorausgesagt, was jedoch unter erwarteten 2,3% Zuwachs aufgrund Marktanalyse 2014 lag. Dieser Verfall wurde vor allem durch anfänglich überhöhte Einschätzung des Bedarfs von asiatischen Markt im Vorjahr verursacht.

Abgesehen davon, dass anstatt Kohle mehr umweltfreundliche Ersatzstoffe in den USA verwendet werden, die somit den Marktanteil dem Rohstoff entnehmen, ist asiatischer Riesenmarkt mit China an der Leine (der Generalimporteur und -Verbraucher von Kohle) nicht in der Lage, sich dem Abfall der Gaspreise anzupassen. In asiatischen Ländern besteht weitgehend ein akuter Mangel an passender Infrastruktur für Gasanwendung, und langfristige Investitionen ins Erdgas weniger attraktiv für die Anleger sind, als Geschäfte auf erneuerbare Energiequellen. Im kürzeren Zeitrahmen wird der Energiebedarf, der potenziell durch Anwendung von Erdgas beglichen werden könnte, von dem immer weiter fallenden im Preis Rohöl gedeckt.

Die für Gaspreisentwicklung relevanten Faktoren

Letztendlich darf man auch einen anderen Großverbraucher von Erdgas nciht überschauen, und zwar Europa. Zum größten Teil wird der Gasbedarf von Eurozone durch Gazprom (Russische Föderation) gedeckt. Der freie Markt zieht inzwischen immer neue Spieler an, wie es auch in den USA der Fall ist. Es gab die Meinung, dass die gegen Russland verhängten Sanktion vor allem der Bestrebung der USA dienen würden, die regionale Herrschaft von russischen Gas zu bekämpfen. Allerdings kann das in den USA produzierte Erdgas ausschließlich am Bord von LNG-Tankschiffen (Flüssigerdgastankschiffen) nach Europa geliefert werden. Es werden einige Hafen dafür gebaut, konzentrieren sich die USA vor allem nicht auf Europa, sondern auf andere Märkte wie zum Beispiel Indiens und Japans. In jedem Fall wird der Anteil der russischen Unternehmen am europäischen Markt verringern, zumindest geringfügig zugunsten der USA. Dies kann eine leichte negative Gaspreisentwicklung verursachen, wenn die Sanktionen gegen Russland nicht aufgehoben werden.

Bei Chief Financing 25.07.2016

Other interesting articles of the experts