Lassen Sie den Handelsmarkt Sie effektiver bedienen

Kupferpreis im Jahre 2015 - Besonderheiten der Kupferpreisentwicklung

2015 Rückblick über den Kupferpreis

Kupfer ist einer der vielen Rohstoffe, die seit Jahren in einem rückläufigen Trend verharren. Die 21,4% Kurserholung in dem ersten Quartal 2015 von $2,5 bis auf circa $2,95 hat aber den globalen Markt auf sich aufmerksam gemacht. Die wichtigsten Nachrichtenquellen behaupten allerdings, dass positive Kupferpreisentwicklung vor allem von Optimismus bezüglich des Aufschwungs der Weltindustrie profitierte, der nach schrittweiser Stabilisierung der chinesischen Wirtschaft, des größten Kupferverbrauchers weltweit, den Markt ergriffen hat. Blühende Wirtschaftssituation der Eurozone als eines anderen bedeutenden Konsumentes des Rohstoffes hat zweifellos einen wichtigen Beitrag der globalen Verteuerung des Metalles zu Jahresanfang 2015 geleistet.

Zu anderen Faktoren für solide Erhöhung von Kupferpreis gehörte auch schwacher US Dollar, da der Rohstoff seinen Kurs traditionell in der globalen Währung fixiert und dadurch erschwingbarer für ausländische Ankäufer beim Abwärtstrend des Dollars wird. Jedoch basierte die Markterholung im Wesentlichen auf Erwartungen und Spekulationen anstelle von festen Zahlen, die von der aktuellen Marktsituation diktiert wurden.

Kupferpreisentwicklung im Jahresverlauf

Tatsächlich hat sich Kupferpreis nach den ersten erfolgreichen Monaten in die andauernde Rückwärtsentwicklung gesetzt. Die wichtigsten Ankäufer der Kupfer-Verträge haben bisher 80% der langfristigen Positionen ausgelagert, wonach es zu harter Verunsicherung des Marktes wegen des langsameren industiellen Wachstums als erwartet in China und somit in der ganzen Welt gekommen ist. Die Quasi-Stagnation der Inlandswirtschaft resultierte in unklaren Perspektiven bezüglich des Immobilienmarktes, der Hauptabnehmerbranche von Kupfer in China. Rückgang des Importhandels um etwa 4% haben den Kupfer Ankauf von chinesischen Verbraucher weiterhin gebremst. Weitgehende Aufregungen der europäischen Großanleger wegen des möglichen Ausscheidens Griechenlands aus der Eurozone haben den Verfall von Kupferpreis weiter gestärkt, da dadurch der Kupferbedarf in Europa stark beeinträchtigt werden konnte. Hohe US-Beschäftigungszahlen sowie Interventionen der Zentralbank haben der Dollar Kurserholung und damit verbundener Kupferverteuerung für Ankäufer beigetragen.

Die Marktsituation wurde jedoch infolge allenfallsiger Probleme mit Kupferzufuhr etwas stabilisiert, so dass totaler Rückschlag und panikartige Abwärtsentwicklung letztendlich vermieden wurden. Vorratsabbau des Rohstoffes in China zusammen mit dem wesentlich über der Nachfrage liegenden Angebot konnten bis zum Ende des Jahres 2015 in einem Verbilligung auf rund $2 resultieren, trotzdem hat dauerhafte Abbau der Kupferförderung weltweit diesen Verfall vorgewarnt. Die Aktien von Rohstoffgroßunternehmen Glencore PLC fielen beispielsweise um 9% wegen wachsender Instabilität in der Region sowie Stillegung der Bergwerke in Indonesien. Inzwischen hat Internationale Studiengrupper für Kupfer einen Nachfrageverfall von nur wenigen Prozent unter das erwartete Niveau verzeichnet.

Korrelation von Kupfer Ankauf und Förderung

Schließlich ist die Kupferförderung im Unterschied zu Rohöl und anderen Hauptrohstoffen ziemlich problemhaft. Starker US Dollar, dauerhafte Flaute der Industriebranche in Europa und China sowie Aufregungen der Groß- und Kleinanleger haben in einem bedeutenden Preisverfall im Jahre 2015 resultiert. Am Jahresende ist jedoch potenziell zunehmende Nachfrage nach Kupfer und anderen Rohstoffen in den nächsten Jahren augenfällig geworden. Sollten diese Prognosen auf fundamentalen Angaben anstatt von Spekulationen der Marktteilnehmer basieren, kann das Jahr 2016 durch einen starken Aufwärtstrend für Kupferpreis gekennzeichnet werden.

Bei Chief Financing 25.07.2016

Other interesting articles of the experts