Lassen Sie den Handelsmarkt Sie effektiver bedienen

Weltwirtschaft 2015 – wichtige Wirtschaftsnachrichten aus aller Welt

Überblick über Wirtschaftsnachrichten 2015: Welt

Die Aktienmärkte und gesamte Wirtschaftslage 2015 wurde von vier wichtigsten negativen Faktoren beeinflusst, nämlich von unerwarteter Fortsetzung des Abwärtstrends am Rohstoffmarkt, insbesondere am Ölmarkt; ständige Stärke von US Dollar; schwaches Wirtschaftswachstum, Schwankungen am Aktienmarkt und Yuan Abwertung in China; Geldpolitik von US Notenbank, der die Zinssätze am Ende des Jahres zu steigen begonnen hat. Vor einem Jahr prognostizierten die Experten solche Wirtschaftslage für das erste Quartal des Jahres.

Am Ende 2015 wurde es offenbar, dass dieses Jahr sehr kompliziert für US Aktien geworden ist. Die Wirtschaftslage 2015 kennzeichnete sich durch eine Menge Höhen und Tiefen. Es entstanden mehrere spekulative Handelsgelegenheiten, und viele Trader haben den Markt endlich verlassen. Ungeachtet des US Dollars, haben viele USD-abhängige Vermögenswerte eine schwache Leistung im Laufe des Jahres gezeigt. Investmentfonds blieben auch weit hinter dem Markt.

Weltwirtschaft 2015: falsche Erwartungen

Insgesamt haben die Marktstrategen ein Wachstum des Aktienmarktes um 10% prognostiziert. Dabei wurde auch fast zweistellige Zunahme der S&P 500 Aktienrendite erwartet. Diese Kennzahlen wurden jedoch nicht erzielt. Unter den wichtigen Ursachen müssen vor allem neue Runde des Ölpreisverfalls, sowie Fed Nichtbereitschaft, die Zinssätze zu erhöhen, erwähnt werden. Finanzaktien hatten insgesamt ein hartes Jahr, zeigten aber immer noch eine gewisse Verbesserung, wenn wir die vier großen US-Banken  J.P. Chase, Bank of America, Citigroup und Wells Fargo berücksichtigen.

Allgemeiner Rückgang der Ölpreise weltweit hat die Energiemarktaktien stark betroffen. Eine wichtige Lehre daraus für die Anleger sei, dass heftiger Rückgang der Ölpreise um 45% im Jahr 2014 letzendlich den weiteren Verfall um 30% im Jahr 2015 nicht ausgeschlossen. Aber die Nicht-Energie-Sektor Investoren waren in einem deutlichen Vorteil, vor allem diejenigen, die hohe Dividenden boten.

Zur selben Zeit hat sich US Dollar um über 10% zuzüglich des Wachstums um 12% im Vorjahr gefestigt, wodurch die Importquoten zwischen Eu und US beeinträchtigt wurden.

Nicht zuletzt hat das europäische Programm zur quantitativen Lockerung seine Rolle verspielt, wonach Euro bis auf seine Tiefen seit 11 Jahren gefallen ist.

Finanzhandel und Wirtschaftslage 2015: was war profitabel

Anderes wichtige Unheil brach an der chinesischen Börse herein, wo mehrere manuelle Marktstopps wegen staatlichen Interventionen passiert sind. Aktien fielen auf Tagesbasis, wobei einige einen zweistelligen Rückgang in wenigen Stunden erreichten. Dies hat die ständig wachsende chinesische Wirtschaft erschüttert und ist ein wichtiger Indikator für bevorstehende Stagnation und Marktsättigung.

Unsicherheit am Markt der Technologieaktien ist andere Tatsache zu erwähnen. Die Trader, wessen Handelsportfolien Aktien mit dreistelligen Dividenden wie AMZN, NFLX, FB und GOOGL nicht beinhaltteten, haben heftigen Verlust im Jahr 2015 gesehen.

Der Immobiliensektor zeigte eine beständige Verbesserung mit sehr niedrigen Hypothekarzinssätzen in Europa und den USA. Dies kann den Rohstoffsektor im Jahr 2016 unterstützen.

Abschließend zum Thema, hat der Energiesektor die schlimmste Leistung über das Jahr gezeigt, indem die Aktien im Durchschnitt 25% des Wertes nach dem 10% Rückgang im Jahr 2014 verloren.

Bei Chief Financing 25.07.2016

Other interesting articles of the experts